Skip to main content

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2021 in Berlin

Nach 2019 wurden erstmals wieder in diesem Oktober die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Geduldig abwarten, weiter fleißig trainieren und immer wieder Rückschläge durch abgesagte Termine hinnehmen. Doch nun war die Freude groß für die 14 Teilnehmer des SCR die sich am Montag den 25.10.2021 auf den Weg nach Berlin machten und gespannt waren wie sie wohl abschneiden würden.

Nach 5 interessanten, spannenden und langen Wettkampftagen tagen war klar, dass die 5 Schwimmerinnen und 8 Schwimmer das beste Ergebnis bei einer Deutschen Jahrgangsmeisterschaft für den SCR erzielt haben. 5* Gold, 5* Silber und 3* Bronze war am Ende die erfolgreiche Bilanz.

Zudem stellte der SCR den erfolgreichsten Teilnehmer bei diesen Titelkämpfen, denn David Cicero konnte bei seiner 1. DJM gleich 7 Medaillen gewinnen.

Der 13 jährige siegte über die 200 und 400 m L, sowie den 50 und 100 m Rücken. Silber sicherte er sich über die 100 und 400 m Freistil, auf dem Bronzerang landete er über die 800 m F. Zudem schwamm er über die 200 und 400 Lagen sowie über die 50 R und 400 m F neue Bayerische Altersklassenrekorde.

Noelle Benkler (Jahrgang 2008) konnte sich gegenüber 2019 enorm steigern und erschwamm sich 3 mal einen Platz auf dem Treppchen. Die Goldmedaille sicherte sie sich souverän über die 400 m Lagen, je Silber gewann sie über die 200 m Lagen und 200 m Rücken.

Noelle sowie David konnte mit ihre Zeiten auch deutlich die vom DSV geforderten Bundeskadernormen unterbieten.

Jan Krause (2008) musste über die 100 m Schmetterling noch zusehen, da er das Finale als 9.. knapp verpasste, über die doppelte Distanz ließ er schon im Vorlauf nichts anbrennen und verteidigte den 2. Rang auch im Finale. Er gewann Silber und wurde Vizemeister.

Auf den Bronzerang konnten sich in diesem Jahr Tiffany Salva (2007) über die 200 m Schmetterling schwimmen, nachdem sie vor 2 Jahren noch über die langen Freistilstrecken glänzte. Leon Heberlein, der 2019 nur über die 800 m Freistil qualifiziert war und bei den damaligen Titelkämpfen noch keine Rolle bei der Medaillenvergabe spielte, mischte in diesem Jahr mit und gewann Bronze über die 1500 m Freistil.

Mit Platz 10 in Medaillenstatistik stand der SCR noch nie so weit vorne!!!

Herzlichen Glückwunsch an alle die dazu bei getragen haben.

 

Finals erreichen zudem:

Clara Kreuter (2008) über die 200 und 400 m Lagen, sowie den 400 m F

Luis Lengfellner (2008) über die 200 m R und 200 m F., sowie den 800 m F (Zeitlauf)

Leon Ducheck (2004) über die 200 m B.

Alexandra Traise über die 800 und 1500 m Freistil (Zeitläufe)

Lena Gerl über die 200 m S

 

Michael Moser verpasste nur um wenige 100stel Sekunden das Finale über die 100 m S

und Casper Wilke erzielte eine neue Bestzeit über die 200 m Brust.

2 persönliche Bestzeiten schwamm Maximilian Albrandt über die 200 m F und 200 m R sowie Sascha Gießbrecht über die 50 und 100 m Freistil.