Zweiter Platz für die Erste Mannschaft (DMMS)

Zweiter Platz für die Erste Mannschaft des Schwimmclub Regensburg (SCR) beim bayerischen Landesentscheid der 23. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen der Masters (DMS) in Passau. Mit einem Gesamtergebnis von 16.470 Punkten erschwammen die SCRler eine Silbermedaille, mussten sich aber mit einem klaren Rückstand von 2.215 Punkten auf die Sieger von der SG Stadtwerke München im Kampf um die Finalteilnahme in Berlin geschlagen geben.

Wie bereits in den vergangenen Jahren schaffte der SCR es auch heuer wieder, gleich drei Mannschaften ins Rennen zu schicken. Die Zweite und Dritte Mannschaft der Regensburger Masters hatte zwar mit der Konkurrenz um die Medaillen nichts zu tun, lieferte sich aber ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen, das erst im letzten Wettkampf des Tages über 100 Meter Freistil entschieden wurde: Mit dem hauchdünnen Vorsprung von 16 Punkten landete am Ende die Dritte Mannschaft (10.780) vor der lange Zeit vor ihr liegende Zweiten Mannschaft (10.764).

„Ich bin mit den Leistungen aller zufrieden, insbesondere angesichts der Westbadschließung, die den Trainingsbetrieb empfindlich gestört hat“, kommentierte Trainer Gregor Bahro das Abschneiden seiner Teams. „Wir haben es wieder geschafft drei Mannschaften zu melden und haben einige neue Schwimmer in das Team integriert.“In der Ersten Mannschaft stachen die Leistungen von Florian Bambl (Altersklasse 25), Karin Knigge (AK 30), Maximilian Deichsel, Axel Ehrhardt (beide AK 25) und Francesco Cutazzo (AK 50) heraus, die alle jeweils über 2.000 Punkte zum Mannschaftserfolg beitrugen.

Bambl schwamm die 50 Meter Freistil in 0:24,15 Minuten, was allein 845 Punkte einbrachte und die höchste Tagesausbeute für einen SCR-Schwimmer bedeutete. Die 0:54,09 über 100 Meter Freistil und die 1:02,93 über 100 Meter Rücken brachten zusammen weitere 1.393 Punkte ein. Knigge trug mit ihren Leistungen über 100 Meter Delphin (1:10,93) sowie 200 Meter und 400 Meter Freistil (2:22,28/5:06,37) insgesamt 2.131 Punkte zum Gesamtergebnis bei.Maximilian Deichsel schwamm die 200 Meter Schmetterling in 2:23,12, die 200 Meter Lagen in 2:18,78 und die 400 Meter Lagen in 4:54,46, was am Ende insgesamt 2.108 Punkte bedeutete. Ehrhardt ging wie gewohnt über die 200, 400 und 800 Meter Freistil (2:04,77/4:34,72/9:48,91) an den Start und erschwamm 2.091 für die Mannschaft.

Cutazzo, der die Mannschaften zuvor in mühevoller Rechnerei aufgestellt hatte, schwamm die 200 Meter Lagen in 2:38,78 (702), die 100 Meter Freistil in 1:01,87 (692) und die 200 Meter Rücken in 2:41,03 (645).Rosi Calmus (AK 65), Wolfgang Menzel (AK 50), Imola Lörincz (AK 40) und Ilona Venus (AK 20) komplettierten die Erste Mannschaft der SCR-Masters.

Text: V. Depkat

Fotos: W. Menzel