Titel und Medaillen bei DM „Lange Strecken“ in Halle/Saale

Titel und Medaillen für die SCR-Masters bei den Deutschen Meisterschaften „Lange Strecken“ in Halle/Saale

Die deutsche Meisterin über 400 Meter Lagen in der Altersklasse 65 heißt Rosi Calmus. Die für den Schwimmclub Regensburg (SCR) startende Sportlerin gewann den Titel bei den 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters „Lange Strecken“ in Halle a. d. Saale in einer Zeit von 7:11,95 Minuten. Für die 200 Meter Rücken benötigte sie in der Händelstadt 3:25,76 Minuten. Das brachte ihr die Silbermedaille ein. Ergriffen dankte Calmus ihren Trainern und ihrem Trainingspartnern. „Ohne das Umfeld der sehr starken Masters-Mannschaft des SCR wäre diese Leistung nicht möglich gewesen.“

Mit fünf Aktiven waren die SCRler in Halle an den Start gegangen. Neben Calmus schwammen Uschi Wallitsch (AK 55), Sabine Stöckel-Eckard (ASK 60) und Gregor Bahro (AK 35) auf die Medaillenränge. Wallitsch schlug über 200 Meter Rücken in 3:04,99 als Dritte an. Stöckel-Eckard kam über die gleiche Strecke ebenfalls auf den dritten Rang (3:39,86). Der vierte im Bunde der Regensburger Medaillengewinner war Gregor Bahro. In der AK 35 startend, erschwamm er Bronze über 200 Meter Schmetterling in 2:56,31. „Das Rennen war wirklich ein Kampf,“ kommentierte Bahro so erschöpft wie glücklich sein Abschneiden. „Die Bahn hätte keine fünf Meter länger sein dürfen.“ Wolfgang Menzel (AK 50) wurde sechster über 200 Meter Brust mit der sehr guten Zeit von 3:00,39 Minuten.