SCR Schwimmer erreichen bestes Vereinens Ergebnis seit der Gründung bei den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften

Spannende Wettkämpfe aber auch teilweise klare Siege verbuchte der Schwimmclub Regensburg bei den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Würzburg

Luis Lengfellner Jhg 2008 drückte der Veranstaltung den Stempel auf und schwamm 4 neue Bayerische Altersklassenrekorde und wurde 6-mal Bayerischer Jahrgangsmeister.

 

Bereits am Freitag gingen die Sportler des SCR über die 400m Freistil an den Start. Tiffany Salfa Jhg. 2007 siegte in sehr guten 04:47,56 und Luis Lengfellner erschamm sich Gold in 04:52,11. Noelle Benkler ebenfalls Jhg 2007 steigerte ihre persönliche Bestzeit in dieser Strecke um 9 Sekunden auf 04:54,93 und wurde Dritte. Den gleichen Platz im Jhg 2008 in der Zeit von 05:04,21 holte sich Jan Krause. Leon Heberlein Jhg 2005, der sich besonders auf den langen Strecken sehr wohl fühlt, lieferte sich über die gesamte Strecke ein spannendes Rennen und konnte mit nur 14 Hundertstel Sek. Vorsprung sich die Silbermedallie sichern. Nele Weinfurtner Jhg 2002 wurde dritte in persönlicher Bestzeit von 04:37,77 Minuten.

Nach dem Freitag konnten die Trainer des SCR ein positives Resume ziehen, jedoch war allen klar, dass zu Platz 5 in der Gesamt Medaillenwertung noch ein großes Stück Arbeit vor den Schwimmern lag. Die Verantwortlichen Trainer Olaf Bünde, Zoltan Tömör, Heike Oehlert Julia Behrent und Claus Ludwig schworen am Samstag früh alle Schwimmer nochmal ein -alles für sich und den Verein zu geben.

Am Samstagmorgen standen die Entscheidungen über 50 m und 200 m Brust, 50 m und 200 m Delphin, 100 m Rücken, 200 m Lagen und 100 m Freistil auf dem Programm. 

 

Die 50 m Brust verliefen als erster Start nicht optimal, so dass sich leider kein Schwimmer des SCR in die Siegerlisten eintragen konnte. Deutlich besser verliefen dann die 200 m Schmetterling. Vier Schwimmer schwammen auf Platz eins und sicherten siech Gold. Jan Krause, als aktuell Platz 2, in Deutschland geführt, zeigte mit seinem Rennen wer die Nummer eins im Jhg 2008 in Bayern ist. Seine Goldzeit in 02:43,92 min. war nochmal schneller als vor 4 Wochen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Salva holte sich in 02:37,09 min. mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz ihre zweite Goldmedaille.

Michael Moser bei der DJM auf Platz 3 holte sich Gold gegen die Bayerische Konkurrenz in 02:25,42 min und Emily Orth verließ das Wasser ebenfalls als Erste in der Zeit von 02:41,04 min. Platz 2 über 200 D erschwamm sich Lena Gerl in einer sehr guten Zeit von 02:37,91 min.

Das Trainerteam zeigte sich sehr zufrieden mit den Delphin Leistungen. Die 100 m Rücken und 200 m Lagen waren die nächsten geforderten Strecken. Alex Metzler Jhg. 2003 zeigte sich zum ersten Mal und siegte souverän in 01:01,68 min. Noelle Benkler Jhg. 2007 01:11,19 min. und Luis 01:13,34 min. stiegen ebenfalls mit Gold dekoriert aus dem Wasser. Rauscher Ludwig als Jüngster Jahrgang 2009 holte sich überraschend in 01:22,86 min Silber. 

Bei den 200m Lagen knisterte es bereits im Vorfeld. Um den Sieg im Jahrgang 2007 bei den Mädchen kam es zum schwimmerischen Duell zwischen Tiffany und Noelle. Tiffany legte im ersten Teilstück 50m Delphin mächtig los und lag auch nach Teil 2 den 50m Rücken zur Wende noch vor Noelle. Noelle als sehr gute Brustschwimmer machte den Vorsprung auf den ersten 15 m weg und zog unaufhaltsam davon. Mit einem Vorsprung von 7 Meter ging Sie auf das letzte Teilstück, den 50m Freistil und siegte in 02:36,91 min. Tiffany wurde zweite in 02:40,05 min. Alex Metzlers zweiter Start war ebenfalls konkurrenzlos, so holte er Gold in 02:13,68 min. über die 200m Lagen.

Den ersten von 4 Bayerischen Altersklassenrekord (AKR) holte Luis über die 200m Lagen in hervorragenden 02:37,81 lieferte er sich lange einen Kampf mit Noah Henlein aus Coburg. Konnte diesem aber auf den letzten 50m in die Schranken verweisen.

Platz 3 über 200m L ging an Nele Weinfurtner in 02:27,75.

Am Samstagnachmittag starten die Sportler zunächst über 50m S 

Eliesabeth Striepling holte sich in 0:29,18 den Titel im JG 2009 und Michal Moser wurde 2 in 0:28,78.

Noelle Benkler in 02:59,73, Niklas Dümmelbeck in 03:00.69 im JG 2007 und Paula Spitzner 03:19,17 im JG 2009 jeweils Bronze.

Zum Abschluss am Samstag wurde es nochmal schnell im Würzburger Becken. Die 100m Freistil standen aus dem Programm. Luis mit BAKR in 01:03,68 und Tiffany in 01:03,02 holten sich Gold.

Im Medaillenspiegel lag man auf Plaz 5 was den Erwartungen entsprach.

 

Der Sonntag sollte nochmal eine Steigerung im Medaillenspiegel erbringen.

Es war zum Haare raufen. 17-mal gingen Sportler des SCR über diese Sprintstrecke an den Start und am Ende wurde 17 mal der Platz 4 erreicht.

Besserung versprachen die anschließenden 200m Rücken. Noelle in 02:32,66, Alex 02:14,17 und Luis mit BAKR in 02:34,93 holten jeweils ihre 3. Goldmedaille.

Platz 2 für Nele Weinfurtner 02:27,98 und Platz 3 für Niklas Dümmelbeck 02:39,59 sowie Mark Nickles JG 2003 in 02:21,17 machte diese Strecke zu einem Erfolg.

 

Die 100 m Delphin wurden wieder zu einen SCR-Duell der beiden 2007 Mädchen Tiffany und Noelle. Diesmal für das bessere Ende für Tiffany. Sie siegte in 01:11,61 min. vor Noelle in 01:13,25 min. Platz 2 gab es für Michael Moser in 01:04,35, Elisabeth Striepling in 01:06,87 und Jan Krause holte sich in Persönlicher Bestzeit Silber in 01:13,69

 

Seinen Letzen Auftritt hatte Alex Metzler über die 50m Rücken. Und auch hier ging der Bayerischen Jahrgangstitel an ihn. In 00:28,75 wurde er wieder mit Gold dekoriert. Mit Platz 2 für Anne Mauerer JG2003 in 00:32,35 und Mark Nickles mit Platz 3 in einer Zeit von 00:29,26 wurde Platz 4 in der Medaillenwertung erreicht.

 

Über die 100m Brust gab es 3. Plätze für Noelle Benkler in 01:24,30 und Niklas Dümmelbeck in 01:24,36 Die Bruststrecken stellte Olaf Bünde fest ist noch viel Entwicklungspotential nach oben.

 

Den Abschluss bildeten die 200m Freistil. Luis zeigte sich nochmal in siegerlaune Seine Zeit in 02:18,62 bedeuten erneut neuen BAKR und damit löschte es den Rekord von Alexander Gallitz aus dem Jahre 1979 aus. Platz 1 auch nochmal für Tiffany in 02:17,67 die damit die erfolgreiche Schwimmerin im Kreise des SCR wurde. Nele steuerte zum tollen Erfolg noch einen 3 Platz in 02:11,50 bei.

 

Sehr erfreulich das neben den Medaillengewinner die Sportler Clara Kreuter, Maria Busch, Diel Raphael, Varna Amira, Jaud Alexandra, Lia Padberg, Westermeier Yannik, Lisa Lin, Traise Alexandra, Maximilian Albrandt, Ines Erban, Jakob Erban, Marianna Seibl Delgado, Leana Vogel, Pauline Ernstberger und Robin Swoboda mit vielen persönlichen Bestzeiten die noch kleine Lücke in ihren Jahrgänge weiter geschlossen haben und sich im nächsten Jahr hoffentlich in den Medaillenreigen einbringen können.

 

In der Medaillenwertung würde der SCR hinter den Landesstützpunkten Mittelfranken und der SG München dritter. Der Erfolg ist deshalb so hoch zu bewerten da der SCR nicht als SG in Kooperation mit anderen Vereinen startet.

 

Gespannt darf man nun auf die Deutschen Meisterschaften blicken die vom 01-04.08.2019 in Berlin stattfinden. Mit Alexandra Wenk, Anna und Alex Metzler und Nele Weinfurtner gehen 4 Sportler an den Start die sich in Regensburg unter der Regie von Olaf Bünde vorbereiten.

 

Der Sportliche Leiter Claus Ludwig kann auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückblicken was zugleich Ansporn ist für die Saison 2019/2012 noch besser zu werden.

 

 

 

 

Claus Ludwig

Sportlicher Leiter SC Regensburg