DMS-J Landesfinale in Bayreuth

Weibliche Jugend B wird Bayerische Landessieger

Insgesamt sieben Regensburger Mannschaften beim DMS-J Landesfinale in Bayreuth am vergangenen Wochenende

Spannung auf höchstem Niveu, so kann die Stimmung während des DMS-J Finale im Bayreuther Schwimmbad beschrieben werden. Sieben Regensburger Mannschaften waren im Bezirksfinale in Auerbach an den Start gegangen und hatten sich allesamt für die Teilnahme an dem Landesfinale qualifiziert. Geschwommen wurden alle vier Schwimmarten als 4-er Staffel und einer Lagenstaffel 4 x 100m. Die Jüngeren (Jugend E) hatten noch kürzere Strecken (4 x 50m, bei Delphin 4 x 25m) zu bewerkstelligen.

Die Ausgangsbasis war vielversprechend: Die Mixed Staffel der Jugend E zog als Favorit mit der Eingangszeit von 11:31,01 Minuten aus den Vorrennen auf Platz 1 in der Landeswertung in den Wettkampf ein. Die Damen der Jugend B (2002 und 2003) gingen mit 14 Sekunden Abstand auf die schnellen Münchner Damen der Stadtwerke  München mit Platz 2 ins Rennen (23:36,05). Die weibliche Jugend D und A sowie die männliche Jugend D und B befanden sich mit Ihren vierten „Vorplätzen“ ebenso wie die weibliche Jugend C durch Ihre guten Zeiten im Bezirksfinale auf dem fünftschnellsten Platz aus dem Bezirksfinale auf einer guten Startposition.

Nach super spannenden Rennen, in denen die Schwimmerinnen- und Schwimmer sich gegenseitig unterstützend zu Höchstleistungen anspornten, konnten alle sieben Gruppen Ihre Bestleistung aus dem Bezirksvorkampf um mindestens 15 Sekunden unterbieten!

Die Jugend E mixed landete am Ende auf Platz 2 in 11:04,67 Minuten hinter der SG Mittelfranken (im Bezirksfinale bei 11:31,01).

Beide Jugend D Mannschaften erschwammen den 3. Platz in Bayern und liessen dabei jeweils eine weitere Mannschaft gegenüber dem Vorkampf hinter sich. Herausragend war die Zeitverbesserung der Jungen: von 25:04,79 min  auf 23:41min! Aber auch die Mädchen verbesserten sich um 25 Sekunden auf 24:45 min in der Endzeit.

Nach hartem und intensiven Kampf errang die weibliche Jugend C, ebenfalls mit einer um 15 sek. Schnelleren Endzeit den 5. Platz.

Die Damen der Jahrgänge 2003 und 2002 (Jugend B) lieferten sich mit den beiden Stützpunktvereinen SG Mittelfranken und Stadtwerke München spannende Duelle. Am Ende hatten die Damen von Claus Ludwig jedoch die Nase deutlich vorne, gewannen gegen beide Mannschaften in einer Zeit von 22:55 (Zeitverbesserung um über 40 Sekunden) und wurden Bayerische Landessieger 2017.

Dem nicht nachstehend wollten die Jungen der gleichen Altersgruppe: In einer fulminanten Aufholjagd mussten Sie am Ende zwar den Vereinen Mittelfranken und den Stadtwerke München die ersten zwei Plätze überlassen, doch mit Ihrem 3. Platz war die Mannschaft und der Trainerstab sehr zufrieden (Gesamtzeit 21:53 min, auch hier stand eine Verbesserung um etwa 50 Sekunden gegenüber dem Vorkampf).

Mit wiederum in neuer Bestzeit beendete die älteste Mannschaft der Damen in der Jugend A Ihren Wettkampf: am Ende stand der 4. Platz in Bayern in einer Zeit von 25:35 Minuten (25 sek. Zeitverbesserung)

Die betreuenden Trainer Claus Ludwig, Mandy Seetzen-Orth, Heike Oehlert und Tom Dollinger zeigten sich von den Leistungen Ihrer Schützlinge mehr als begeistert. „Es werden so einige Staffelrekorde an diesem Wochenende gepurzelt sein“, so Ludwig in seinem Resümee.