31. Internationale deutsche Meisterschaften für Menschen mit Behinderung, Berlin

Rekordbeteiligung bei den diesjährigen internationalen Meisterschaften der Menschen mit Behinderung in Berlin.  Über 600 paralympische Spitzenschwimmer und Nachwuchsathleten aus
52 Nationen starten noch bis zum 9. Juli in Berlin und ringen um die Qualifikationsplätze für die Weltmeisterschaft in diesem Jahr.
Mitten dabei auch zwei Schwimmerinnen aus Regensburg: ein alter Hase Paralympik-Teilnehmerin (Conradi Annke  1965) und der Neuling (Meißner Melina 2003).
Trainerin Heike Oehlert und ihre beiden Schützlinge haben sich bestens vorbereitet: Annke Conradi, die insgesamt sechs Mal an den Start geht und Melina Meißner, die über die kurzen Bruststrecken zum ersten Mal bei den deutschen Meisterschaften startet freuen sich über die Teilnahme in dem großen Teilnehmerfeld.
„Jetzt werden wir sehen ob sich der Trainingsfleiß im Nachwuchsbereich gelohnt hat“, so Oehlert kurz vor der Abfahrt.