2. Platz für die Oberpfalz beim 8. Bayerischen Vergleich der 7 Bezirke

Am 07.03.2020 in Lohr am Main.

Mannschaftsfoto

Nika Benkler nach den 200 m Lagen

Taktikbesprechung 12x50m Freistil

Siegerehrung

Essen nach dem Wettkampf

Essen nach dem Wettkampf

Am Samstag, den 07 März fand in Lohr am Main der 8. Vergleich der bayerischen Bezirke im Schwimmen statt. Es waren die Nachwuchssportler männlich und weiblich Jahrgänge 2009 bis 2011 startberechtigt. Geschwommen wurden alle Stilarten 1 m und 1 w Schwimmer jeweils 50 m im Jhg. 2011, 100 m im Jahrgang 2010 und 200 m im Jahrgang 2009: Aufgrund der Startbeschränkungen des DSV für diese Jahrgangsgruppen wurde die Schmetterlingslage nur auf 25, 50 und 100 m ausgetragen.

Die Mannschaft der Oberpfalz bestand aus 17 Sportlern. Mit 16 NachwuchssportlerInnen stellte der Schwimmclub Regensburg den Hauptanteil des oberpfälzischen Kaders. Im Jahrgang  2011 war das Renner Elisabeth, Sinkel Lina, Ackbarow Albert, Ramsauer Felix, Marc Rohrmüller .Im Jahrgang 2010 ging für die Oberpfalz Nika Benkler, Julia Grau, Spitzner Alfred, Gross Daniel, Ha Ethan an den Start und für den Jahrgang 2009 schwamm Ludwig Rauscher, Raphael Diel, Ernstberger Pauline, Spitzner Paula, Achbarow Adelina und Lee Audrey.

Mit Jakob Roth Jhg. 2010 vom Schwimmverein Sulzbach – Rosenberg und den Trainern Heike Oehlert und Julia Bauer war das Team der Oberpfalz komplett.

Neben einem tollen Wettkampf und ohrenbetäubenden Staffelwettbewerben 6 x 50 m Freistil/Brust/Rücken, sowie 4 x 50 m Lagenstaffel und zum Schluss die 12 x 50 m Freistil hatten die Kinder großen Spaß. Die Sportler erzielten nicht nur viele persönliche Bestzeiten, sondern erreichten das beste Ergebnis für die Oberpfalz in der Geschichte des Meetings. Die beste Leistungen und Punktesammler für die Oberpfalz im Jahrgang 2010 war Nika Benkler, im Jahrgang 2011 Renner Elisabeth und im Jahrgang 2009 Ludwig Rauscher.

 

1. Platz              Oberbayern              250 Punkte

2. Platz               Oberpfalz                   215 Punkte

3. Platz               Mittelfranken              201 Punkte